language

Enter your keyword

Pfarrei Mariä Himmelfahrt in Remete

Geschlossen
Ulica Ivana Česmičkog 1

Die Pfarrei und der Wallfahrtsort der Muttergottes von Remete, zugleich auch Filialkirche der St. Theresia von Avila, der Fürsprecherin Kroatiens, befindet sich im nördlichen Teil von Zagreb an den Hängen des bewaldeten Medvednica-Berges und ist einer der ältesten Marienwallfahrtsorte Kroatiens.

Die Pfarrei und der Wallfahrtsort der Muttergottes von Remete, zugleich auch Filialkirche der St. Theresia von Avila, der Fürsprecherin Kroatiens, befindet sich im nördlichen Teil von Zagreb an den Hängen des bewaldeten Medvednica-Berges und ist einer der ältesten Marienwallfahrtsorte Kroatiens. Die ersten schriftlichen Quellen stammen aus dem 13. Jahrhundert. An der Eingangstür des Wallfahrtsortes steht in Stein gemeißelt: Dieses Gebäude wurde zur Verehrung Marias errichtet.

Heute ist diese Kirche eine spirituelle Oase der Stadt Zagreb. In der Kirche befinden sich Fresken des Pauliners Ivan Ranger, die leider zum größten Teil bei dem Erdbeben im Jahr 1880 beschädigt wurden. Vor dem Erdbeben war die Kirche so bemalt, dass sie die "kroatische Sixtinische Kapelle" genannt wurde. Die ältesten Spuren stammen aus dem 13. Jahrhundert. Die Zeit der Entstehung der Kirche und der Statue der Muttergottes von Remete ist selbst für Historiker ein Mysterium. Insbesondere nachdem bei archäologischen Ausgrabungen neben der jetzigen Kirche die Fundamente zweier Kirchen und ein Friedhof sowie eine ganze Reihe von anderen Bauobjekten gefunden wurden, ist es notwendig, noch weiter in die Vergangenheit zurückzugehen, die es erst zu entdecken gilt.