Die Kirche des heiligen Franziskus von Assisi

Die Kirche mit dem gleichnamigen Kloster ist auf der nordwestlichen Seite des Kaptolplatzes untergebracht.

+385 1 48 98 333
+385 1 48 14 826

Die Kirche mit dem gleichnamigen Kloster ist auf der nordwestlichen Seite des Kaptolplatzes untergebracht, an der Stelle, wo der Platz immer enger und schließlich zu einer Strße wird, die dann nach Norden führt. Die Kirche monumentaler Dimensionen wurde im 13.Jh.erbaut, aber es ist durchaus möglich, dass die Franziskaner schon früher an dieser Stelle ihre Residenz hatten. Die gotische Struktur des Kircheninneren der Einschiffshallenkirche großer Dimensionen, mit langem Chor und verlängertem Sanktuarium änderte sich nicht wesentlich und wird im räumlichen Sinne für einen der reifsten Franziskanersakralbauten des mitteleuropäischen Kreises gehalten. Das Gewölbe ist kreuzförmig und rippig.

Die Kapelle des St. Franziskus is mit bemalten Kartuschen geschmückt, die das Leben der Heiligen darstellen wie auch plastisch dargestellte pflanzliche Motive und Engel. Der Frühbarockzyklus der Stuckdekoration mit Beimischung des Manirismus enstand um 1683. Das Kloster und die Kirche wurden nach den Erdbeben 1880 gründlich erneuert, als man danach bestrebt war, den ursprünglichen gotischen Charakter des Baus zu erreichen. Damals bekam die Kirche einen neuen hohen Glockenturm mit Spitzendach.

Während der Erneuerung wurde von der Kaptoler Seite der Kirche die offene Kapelle des and Kreuz geschalgenen Jesus errichtet. Auf der südlichen Seite des Klosters, zwischen Kaptol und Opatovina, begann 1936 der Bau des sog. Franziskanersaales heute das Theater Komödie. In der Kirche befand sich auf dem neogotischen Hauptaltar das Bild des St.Franziskus, ein Werk des Malers Celestin Medović. Apsidale Glasmalereien, von Blümchenmotiven des St.Franziskus inspiriert, sind ein Werk vom Maler Ivo Dulčić aus 1960.

Bekannte über Zagreb

Snoop Dog

Snoop Dog

Hier ist alles super, die Mädchen sind wunderschön, der Service spitzenmäßig. Was kann man von einer Stadt noch verlangen? 

Source: Hotel Antunović Zagreb

Alex Kapranos

Alex Kapranos

Alex Kapranos (Franz Ferdinand) schrieb auf seinem Blog über Zagreb:  http://bit.ly/nO3yin

Source: www.guardian.co.uk

Flogging Molly

Flogging Molly

Wir genießen diesen Dienstag in Zagreb. Bald machen wir uns auf den Weg zur Hauptbühne auf dem INmusic Festival.

Quelle: INmusic festival

Chris Urbanowicz

Chris Urbanowicz

Ich erinnere mich an unseren Auftritt beim INmusic Festival. Wir können es kaum abwarten, unsere Fans wiederzusehen. Ich glaube, dass es sehr aufregend werden wird. 

Source: www.tportal.hr

Pixies

Pixies

Vielen Dank im Namen der Band  PIXIES für noch einen wunderschönen Tag in Zagreb! Ein ausgezeichnetes Festival und super Publikum (wir würden beim nächsten Mal um etwas weniger Regen bitten!!). Auf Wiedersehen.

Quelle: INmusic festival

Foals

Foals

Wir sind wegen unseres ersten Auftritts in Kroatien aufgeregt und überglücklich, weil wir Zeit hatten, ihre wunderschöne Stadt zu besichtigen.

Quelle: INmusic festival

David Byrne

David Byrne

Die umliegenden Berge auf der einen Seite der Stadt ausgenommen, ist Zagreb perfekt zum Radfahren. David Bryne (Talking Heads) anlässlich des Erscheinens seines  Buches Bicycle Diaries. 

Source: www.mvinfo.hr

50Cent

50Cent

Ich habe mich ganz besonders auf Zagreb gefreut, vor allem, weil meine Mutter mit mir reiste. Meine Leute haben vorher alles genau erforscht, damit wir es schaffen, die wichtigsten Sachen in der Stadt zu sehen!

Source: Hotel Antunović Zagreb

Baka DJ, Ruth Flowers

Baka DJ, Ruth Flowers

Zagreb ist wunderschön, aber am meisten haben mich die Menschen begeistert. Alle sind so freundlich und zugänglich. Einen besseren Gastgeber hätte ich mir nicht wünschen können. 

Source: Hotel Antunović Zagreb

Jesse Eisenberg

Jesse Eisenberg

Jesse Eisenberg war im Herbst 2007 längere Zeit in Zagreb: Zagreb ist eine unglaubliche Stadt. Ich habe es genossen, die alten Stadtteile zu besichtigen und abends ging ich in die Clubs. Es hat mich auch begeistert, dass Österreich und Italien so nahe sind, so dass ich an den Wochenenden nach Venedig, Mailand, Ljubljana, Graz, Split u.v.a. Städte fuhr. 

Source: www.vjesnik.com