Sljeme

Gehen wir zum Sljeme, sagen die Einwohner von Zagreb und meinen damit irgendeinen Teil des Berges Medvednica, obwohl Sljeme nur der Gipfel heißt. Dieser Gipfel ist keine beeindruckende „Spitze“ wie die Bergspitzen in den Alpen, sondern liegt versteckt im Wald, ungefähr in der Mitte des Berges.

Die Einwohner von Zagreb hatten 1870 zum ersten Mal einen freien Blick auf den Gipfel, als der Wald dort vollständig geschlagen worden war. Im gleichen Jahr führte der deutsche Vermessungsingenieur Nitzl die Zagreber Händler Lovrenčić und Meško zum Gipfel, die so von dem Blick vom Gipfel begeistert waren, dass sie beschlossen, dort eine solide Holzpyramide zu bauen. Obwohl nur 4 m hoch, war die kleine Pyramide das erste Objekt in der Geschichte des kroatischen Wanderns!

Wie der Wald wuchs, wuchs auch die Pyramide: 1877 wurde eine neue 8 m hohe Holzkonstruktion errichtet, und 1889 wurde sie durch einen sogar 12 m hohen Aussichtstum aus Metall ersetzt. Mit dem Bau des ersten Fernsehturms auf dem Sljeme im Jahr 1960 wurde auch die Pyramide überflüssig, so dass sie auf den Japetić in die Berge von Samobor versetzt wurde, wo sie auch heute noch die Wanderer erwartet. Aber die Besucher des Sljeme konnten den neuen Aussichtspunkt nicht lange genießen, denn 1973 wurde ein neuer Fernsehturm gebaut, so dass der alte für die Öffentlichkeit geschlossen wurde. Der neue Fernsehturm auf dem Sljeme war als Paradies für die Besucher gedacht, die in die Weite blicken wollten. Geplant war auch ein Aufzug, der sie in 81m Höhe, zu dem offenen Aussichtspunkt oder zum dem darunter liegenden Cafe fahren sollte, aus dem ein Blick in alle vier Himmelsrichtungen geplant war. Angedacht war auch ein Luxus-Restaurant mit rotierender Plattform, das aber nie gebaut wurde. Leider war der Fernsehturm nur knapp zwei Jahre für Besucher geöffnet, und danach mussten sich die Besucher des Sljeme mit dem Ausblick auf das Zagorje begnügen, den sie von dem Aussichtspunkt auf dem Gipfel haben. Die Terrasse des Aussichtspunktes befindet sich oberhalb der Skipisten –die noch ein Grund dafür sind, dass die Zagreber gern herauf kommen. Generationen von Zagreber haben in diesem kleinen Skigebiet skifahren gelernt,einschließlich Janica und Ivica Kostelić, das Geschwisterpaar, das das kroatische Skifahren weltbekannt gemacht und auch zwei große Weltcup-Slalomrennen auf diesen Berg gebracht hat. Es ist weniger bekannt, dass ein Slalomrennen hier zum ersten Mal bereits 1932 stattfand und die Abfahrt nur ein Jahr später. An den Hängen des Sljeme startete 1986 beim Rennen „Zlatni medvjed“ (Goldener Bär) auch der große Ingemar Stenmark. Damals war er im ersten Lauf vierter und den zweiten Lauf hat er nicht beendet.

Photos: PP Medvednica

Bekannte über Zagreb

Foals

Foals

Wir sind wegen unseres ersten Auftritts in Kroatien aufgeregt und überglücklich, weil wir Zeit hatten, ihre wunderschöne Stadt zu besichtigen.

Quelle: INmusic festival

Eric Sardinas

Eric Sardinas

Ich freue mich auf Zagreb als den Ort, an dem ich mich immer wohl fühle und habe den Eindruck, als ob zu viel Zeit vom letzten Besuch vergangen wäre, obwohl er nur etwas mehr als ein Jahr zurückliegt. 

Source: www.muzika.hr

Alex Kapranos

Alex Kapranos

Alex Kapranos (Franz Ferdinand) schrieb auf seinem Blog über Zagreb:  http://bit.ly/nO3yin

Source: www.guardian.co.uk

Tommy Emmanuel

Tommy Emmanuel

Der Konzertsaal Lisinski hat mir sehr gut gefallen. Es war ein ganz besonderes Gefühl dort aufzutreten, weil die Menschen aufmerksam zugehört und die Musik mit ihren Herzen gefühlt haben. Lisinski ist ein wunderschöner Konzertsaal und ich fühle mich geehrt, dass ich dort auftreten darf. Mein erster Auftritt im Lisinski ist mir in sehr schöner Erinnerung geblieben. 

Source: www.muzika.hr

Juliette Gréco

Juliette Gréco

Zagreb ist mir als wunderschöne Stadt in Erinnerung geblieben, und die Menschen, die ich kennengelernt habe, waren sehr nett und haben mich sehr warm empfangen. Das Publikum war ebenfalls wunderbar. Dieses Konzert  ist für mich wie ein schönes Souvenir. 

Source: www.muzika.hr

Pixies

Pixies

Vielen Dank im Namen der Band  PIXIES für noch einen wunderschönen Tag in Zagreb! Ein ausgezeichnetes Festival und super Publikum (wir würden beim nächsten Mal um etwas weniger Regen bitten!!). Auf Wiedersehen.

Quelle: INmusic festival

Wolfmother

Wolfmother

Der Ort, an dem das Festival stattfindet und Zagreb, in dem wir einen ausgeprochen entspannten Vormittag verbracht haben, sind wunderschön. 

Quelle: INmusic festival

Melanie Fiona

Melanie Fiona

Es tut mir leid, dass ich nicht länger bleiben und ein wenig mehr von der Stadt sehen konnte, aber Jarun mit dem See und den Nachtclubs hat mich begeistert. Es hat alles was man für eine gute Party braucht. 

Source: Hotel Antunović Zagreb

Chris Urbanowicz

Chris Urbanowicz

Ich erinnere mich an unseren Auftritt beim INmusic Festival. Wir können es kaum abwarten, unsere Fans wiederzusehen. Ich glaube, dass es sehr aufregend werden wird. 

Source: www.tportal.hr

50Cent

50Cent

Ich habe mich ganz besonders auf Zagreb gefreut, vor allem, weil meine Mutter mit mir reiste. Meine Leute haben vorher alles genau erforscht, damit wir es schaffen, die wichtigsten Sachen in der Stadt zu sehen!

Source: Hotel Antunović Zagreb